Sie sind hier:

Hinreißender Hüftschwung

Langsam verdunkelt sich der Raum, ein leichtes Glitzern huscht vorbei und die Anwesenden werden still, die Spannung steigt. Es ertönt die Musik und die Zeit scheint still zu stehen. Mit einem endlos wechselnden Kaleidoskop rollenden, zitternden und schwingenden Hüften tanzt Korona herein und ist mit ihrem Bauchtanz immer wieder das Glanzlicht auf Veranstaltungen gewesen. Egal ob europäisches oder orientalisches Publikum - von Koronas Bauchtanz war jedes Publikum hingerissen. Mit brillanter Körperbeherrschung und Ästhetik tanzte sie temperamentvoll alle Facetten des Bauchtanzes. Sie beherrschte während dem Tanz die Fingerzimbeln, ein altes Rhythmusinstrument, zauberte mit Schleiern Bilder und Geschichten, tanzte einmal kämpferisch mit dem Säbel, ein ander Mal feurig mit Fackeln.
Einzigartig war, dass das Publikum in die Welt der orientalischen Mythologie taucht und von der Herkunft des Bauchtanzes erfuhr. Mit Fingerspitzengefühl und ihrer mitreißenden Art gelang es ihr sogar, das Publikum selbst zum Tanzen zu bringen.
Korona galt als Juwel unter den Bauchtänzerinnen.

„Shara City“ – Flair für Ihre Veranstaltung

„Sahara City“ war eine, von König Faruk erbaute Zeltstadt am Rande von Kairo, in der Musik und Bauchtanz für königlich orientalische Feste sorgten. Ein Stück dieses Lebensgefühls und Kultes aus Kairo brachte die Orient-Show von Korona mit Live- Musik in jede Veranstaltung. Als eine der wenigen Tänzerinnen in Deutschland trat sie in Begleitung von Live-Trommeln, oder dem orientalischen Orchester „Orient Dreams“ auf, was ein Fest für die Sinne aus 1001 Nacht versprach.

Ausgezeichnete Tänzerin

Korona wurde für ihren Bauchtanz 1991 mit dem AZ-Showpreis ausgezeichnet und war bereits 1992 Vize-Europameisterin im orientalischen Tanz. Mehr als 15 Jahre unterrichtete sie diesen spektakulären Tanz und sorgte über 25 Jahre mit ihren Auftritten für niveauvolle Unterhaltungskunst. Mit Ausweitung und Verfeinerung der Flamenco- Sparte rückte der Bauchtanz allerdings in den Hintergrund. Heute tritt Korona nur noch als Flamenco- Tänzerin auf.